Posts Tagged :

Brian Ferneyhough

1024 483 PHØNIX16

Konzert: ERSCHRECKEN KANNSTE MORGEN!

Mittwoch, 31.10.2018, 20:00 Uhr
Heimathafen Neukölln

ERSCHRECKEN KANNSTE MORGEN! ist Raumklangmusik, ist Stereophonie, Ambiophonie, Quadrophonie, Octophonie und Mikrophonie. Raumklangkonzepte der elektronischen Studios von Belgrad, Paris und Freiburg, treffen auf Klangflächenkompositionen mit | ohne exzessive Live-Elektronik von Jonathan Harvey und Hans Zender treffen auf richtigen Weltraum mit echten und falschen Aliens.

ERSCHRECKEN KANNSTE MORGEN! ist zeitgenössische Musik und Raum, „Der Weltraum, unendliche Weiten. Wir schreiben das Jahr 2……..“

ERSCHRECKEN KANNSTE MORGEN! Ist das achte Konzert der Reihe POPPEN | ARBEITEN | ERSCHRECKEN | SHOPPEN.

Programm: PHØNIX16 feat. NoiserKroiser, works by Louis & Bebe Barron, Hans Zender, Brian Ferneyhough, Jonathan Harvey, James Dillon, Juliana Hodkinson.

Vorverkauf: 13 €, ermäßigt: 10 € inkl. Gebühren
Abendkasse: 13 €, ermäßigt: 10 € inkl. Gebühren
Tickets gibt es im Onlineshop oder allen bekannten Konzert- & Theaterkassen.
Die Abendkasse öffnet um 18:00 Uhr.

Mehr infos

1024 1024 PHØNIX16

CONCERT: Maerzmusik 2018

Zeitgeist

Teil 1

BRIAN FERNEYHOUGH

Time and Motion Study I
für Bassklarinette (1971-1977)

Time and Motion Study II
für singende Cellistin und Live-Elektronik (1973-1976)

Time and Motion Study III
für 16 Solostimmen mit Perkussion und Elektronik (1974)

Teil 2

IANNIS XENAKIS

Charisma
für Klarinette und Violoncello (1971)

Diamorphoses
für Tonband (1957)

Pour la Paix
[a]LIVE-Version für gemischten Chor, Sprecher und Tonband (1981)
Texte von Françoise Xenakis

Orient-Occident
für Tonband (1960)

Nuits
Phonèmes sumériens, assyriens, achéens et autres
für 12 Stimmen (1967)

Teil 3

ASHLEY FURE

Shiver Lung 2
für Perkussion und Live-Elektronik (2017) DE

Shiver Lung
für sieben Stimmen mit Perkussion und Live-Elektronik (2016) DE

„Zeitgeist“ präsentiert aktuelle und aktualisierte Musik seit den 1950er Jahren, die mit der Gegenwart korrespondiert. Brian Ferneyhoughs (*1943) „Time and Motion Studies“ erfassen den Zustand des modernen Menschen-Performers, der, umgeben von einem überwältigenden Maß an Reizen und Anforderungen, dem Diktat der Zeitknappheit und Effizienz unterworfen ist. Iannis Xenakis (1922–2001) bezieht in einer Reihe von Arbeiten für Stimmen und Tonband Stellung gegen Faschismus und Krieg. Ashley Fure (*1982) schließlich ringt in „Shiver Lung“ mit der beseelten Vitalität von Materie und dem immer lauter werdenden Grundrauschen umweltbezogener Ängste um uns herum.

Drei Generationen von Komponist*innen, deren scheinbar unzusammenhängende Werke und Ästhetiken sich am gemeinsamen Horizont jener Beunruhigungen treffen, die unsere widersprüchliche Gegenwart charakterisieren. Ein intensiver Abend mit dem Ensemble PHØNIX16, erfüllt von Stimmen, Instrumenten, Elektronik und Denkanstößen.

Logo DAAD

Mit Unterstützung von Berliner Künstlerprogramm des DAAD

Haus der Berliner Festspiele

€ 20
SA 17.03.2018, 19:30

1024 478 PHØNIX16

ERSCHRECKEN KANNSTE MICH NICH’!

31. October 2016, 20.00 Uhr
Heimathafen Neukölln
Karl-Marx-Str. 141, 12043 Berlin

ERSCHRECKEN KANNSTE MICH NICH’ ist eine musikalische Nacht der Geisterbeschwörung, der Geister der Vergangenheit, der Geister die uns treiben. ERSCHRECKEN KANNSTE MICH NICH’ ist Musik der großen Geister (Stockhausen, Globokar, Ferneyhough, Holliger, Ligeti) aus der großen Zeit der gesellschaftlichen und musikalischen Veränderungen und Revolutionen, der 60er und 70er Jahre; Musik, die wie Geister aus der Vergangenheit zu kommen scheint, die uns in gealtertem

Brian Ferneyhough »Time and Motion Study 3« für 16 Stimmen mit Schlagzeug & Elektronik / Karlheinz Stockhausen »Mikrophonie II« für 12 Stimmen, Hammond Orgel & 4 Ringmodulatoren / Heinz Holliger »Dona Nobis Pacem« für 12 Stimmen  / Vinko Globokar »Airs de voyage vers l’interieur« für 8 Stimmen, Klarinette, Posaune & Elektronik / György Ligeti »Lux Aeterna« für 16 Stimmen

SOLISTENENSEMBLE PHØNIX16 / TIMO KREUSER kunstlerische Leitung / FLORIAN JUNCKER Posaune / MIGUEL PEREZ INESTA Klarinette / DARIUSZ PRZYBYLSKI Hammond Orgel / DANIEL PLEWE Klangregie GUILLAUME CAILLEAU Videoregie

Vorverkauf: 11 €, ermäßigt: 9 €
Abendkasse: 13 €, ermäßigt: 10 €
For tickets click here
Tickethotline Koka 36: 030. 61 10 13 13

1024 366 PHØNIX16

FINISHED=UNFINISHED

Sa., 19.03.2016, 18h, Katholische Akademie, Hannoversche Str. 5, Berlin-Mitte
Brian Ferneyhough [UK] (*1943) – Missa Brevis für 12 solistische Stimmen
Johannes Ockegem [BE] (*1410-1497) – Missa Pro Defunctis
Dieter Schnebel [DE] (*1930) – Für Stimmen (…Missa Est) DT 31,6
Iannis Xenakis [GR/FR] (*1922-2001) – Nuits

1024 495 PHØNIX16

MISSA

M I S S A

Sa., 09.05.2015, 18h, Katholische Akademie, Hannoversche Str. 5, Berlin-Mitte

Antoine Brumel (1460-1512) – Missa et ecce terrae motus (“Earthquake Mass”)

Brian Ferneyhough (*1943) – Missa Brevis