News

schedule 2019 150 150 PHØNIX16

schedule 2019

September 2019

Selbstauslöser

Samstag 28. September 2019 | 19:00 | Volksbühne Berlin

 

Johannes Kreidler verfolgt einen konzeptionellen, ins Multimediale erweiterten Musikbegriff. Auf provokante und doppelbödig ironische Art hinterfragt er in seinen Arbeiten dabei Musik auf verborgene Verfestigungen in Tradition und Gesellschaftsstruktur.
In Form eines musiktheatralen Essays für zwei Performer (einer von ihnen Kreidler selbst) und Vokalensemble beschäftigt sich SELBSTAUSLÖSER mit Physik und Metaphysik der Musikinstrumente. Sie stehen für ihn stellvertretend für all die Geräte, die sich der Mensch als ›instrumentenbauendes Tier‹ erschafft – vom Handy übers Soziale Netzwerk bis hin zur Mietpreisbremse. Wenn wir Musik hören, hören wir Instrumente; der Klang verklingt, aber das Instrument bleibt. Spielen wir diese Instrumente oder spielen diese Instrumente uns?

Im Rahmen von BAM! Berliner Festival für aktuelles Musiktheater

 

Juli 2019

D.O.A.: FRENCH CONNECTION!

Sonntag 14. Juli 2019 | 20:00 | Silent Green – Wedding

 

The friendship concert 

D.O.A.: FRENCH CONNECTION! ist eine musikalische Vergeschwisterung für 12 Stimmen mit | ohne Elektronik und | oder Perkussion mit vokalen Amuse-bouche und oralen Köstlichkeiten deutscher und französischer Provenienz. Originalwerke für 4-12 Stimmen der üblichen Verdächtigen treffen auf [a]LIVE-Versionen! vormals elektronischer Werke in Realisationen für 12 Stimmen und Perkussion von PHØNIX16. Mit Werken von Poulenc, Stockhausen, Kreuser, Guiraud, Levinas, Savouret u.v.m….

 

Januar 2019

#9 KUTRA BÉGULMA

#9 KUTRA BÉGULMA (UA)

 

For vocal trio & electronics performed in studio
recorded by Michael Havenstein
Score & electronics by Christoph Guiraud
for Sub Rosa label

Reinhard Febel Portrait

Dienstag, 15. Januar 2019 19:30 Uhr
ARGEkultur Salzburg Saal
Ulrike-Gschwandtner-Straße 5, 5020 Salzburg

von Reinhard Febel
Bright Star (UA)
mit ensemble mosaik

ConTempOhr Salzburg‎
W&K-FORUM Uraufführung mit Begleitgespräch

February 2019

Musik for Hotel Bars

Dienstag, 26. Februar 2019 ab 20:00h bis…..
Concorde Hotel
Kaiserdamm 80/81, 14057 Berlin

von Genoel von Lilienstern (UA)
mit Zafraan Ensemble

Konzert: ERSCHRECKEN KANNSTE MORGEN! 1024 483 PHØNIX16

Konzert: ERSCHRECKEN KANNSTE MORGEN!

Mittwoch, 31.10.2018, 20:00 Uhr
Heimathafen Neukölln

ERSCHRECKEN KANNSTE MORGEN! ist Raumklangmusik, ist Stereophonie, Ambiophonie, Quadrophonie, Octophonie und Mikrophonie. Raumklangkonzepte der elektronischen Studios von Belgrad, Paris und Freiburg, treffen auf Klangflächenkompositionen mit | ohne exzessive Live-Elektronik von Jonathan Harvey und Hans Zender treffen auf richtigen Weltraum mit echten und falschen Aliens.

ERSCHRECKEN KANNSTE MORGEN! ist zeitgenössische Musik und Raum, „Der Weltraum, unendliche Weiten. Wir schreiben das Jahr 2……..“

ERSCHRECKEN KANNSTE MORGEN! Ist das achte Konzert der Reihe POPPEN | ARBEITEN | ERSCHRECKEN | SHOPPEN.

Programm: PHØNIX16 feat. NoiserKroiser, works by Louis & Bebe Barron, Hans Zender, Brian Ferneyhough, Jonathan Harvey, James Dillon, Juliana Hodkinson.

Vorverkauf: 13 €, ermäßigt: 10 € inkl. Gebühren
Abendkasse: 13 €, ermäßigt: 10 € inkl. Gebühren
Tickets gibt es im Onlineshop oder allen bekannten Konzert- & Theaterkassen.
Die Abendkasse öffnet um 18:00 Uhr.

Mehr infos

Turgut Erçetin: Composer-In-Residence 2017-19 932 960 PHØNIX16

Turgut Erçetin: Composer-In-Residence 2017-19

Photo: © C. Erok

PHØNIX16 is pleased to announce that our Composer-In-Residence for 2017-2019 is Turkish composer Turgut Erçetin. 

Geboren 1983 in Istanbul, studierte Turgut Erçetin das Fach Komposition in Stanford bei Brian Ferneyhough. Seine aktuellen Werke setzen sich mit Aspekten von Klang auseinander – nicht im Sinne von Klangfarbe, sondern im Sinne ihrer Funktionalität, die durch verschiedene Komplexitätsgrade infolge komponierter Akustik erfahrbar wird. Ein großer Teil seiner Forschungen und Arbeiten steht daher in engen Zusammenhängen mit Psychoakustik und computergestützten kompositorischen Prozessen. Erçetins Solo- und Kammermusikwerke sowie seine elektroakustischen Arbeiten sind in den USA und Europa aufgeführt worden, bei Festivals wie MaerzMusik in Berlin, Gaudeamus in Amsterdam, Manifeste in Paris. Erçetin arbeitete mit renommierten Streichquartetten (JACK, Arditti, Sonar), Ensembles (Adapter, ELISION) und Solisten (Seth Josel, Severine Ballon). Erçetin wohnt zurzeit in Berlin.

You can read a little about Turgut on our website at  http://phoenix16.de/composer-in-residence, where we have also posted a few links to his recent works.