About

PHØNIX16 wurde 2012 in Berlin gegründet und ist ein Sängerkollektiv für die Erweiterung und Aufführung aktueller, aktualisierter und zeitgemäßer Musik für | mit | ohne Stimme, lebendiger Musik lebender Komponist*INN*en.

PHØNIX16 sind 12 Sänger, ein*E Komponist*IN in Residenz, ein Klangregisseur, eine künstlerische Produktionsleitung und eine produktive Kunstleitung. Dass sich die Sänger im gleichen Maße als Solisten und als Bestandteil eines Kollektivs verstehen, beeinflusst den Klang, das Musizieren und die Probenarbeit entscheidend. PHØNIX16 kombiniert Stimmen auf ungewöhnliche Weise; das Repertoire besteht aus Werken für 1 bis 16 Stimmen mit | ohne Perkussion, Elektronik, Instrumenten und bewegtem Bild.

PHØNIX16 produziert und kuratiert in Berlin zwei Konzertreihen D.O.A. (dead on arrival) in der WABE und POPPEN | ARBEITEN | ERSCHRECKEN | SHOPPEN im Heimathafen Neukölln. Die Konzerte dieser beiden Reihen sind nicht nur Konzerte, sie sind konzertante Raumsituationen, Agora-Reden und Kommunikation in der Musik, unter Musikern und zwischen den Genres. Sie sind ein Katalysator unserer Gegenwart und kritische Auseinandersetzung mit den untergehenden Gesellschaftskonzepten, den Utopien in Agonie, ihren Bedrohungsszenarien und den subversiven Tendenzen in der Musik, die sich ihnen entgegenwerfen.

 

Neben der Uraufführung neuer Werke für 10-16 Stimmen untersucht PHØNIX16 in seinen Konzerten «sudden death» – Werke, (einmal ur- und nie wieder aufgeführt!), «death penalty» – Werke, (zu schwer!, zu schräg!, zu speziell!), «exorcism» – Werke (Kompositionen im falschen Körper für die falsche Besetzung, die ihrer reinen Bestimmung für 12 Stimmen zugeführt werden) oder «walking dead» – Werke toter Komponisten (professionelle Todesfälle werden hier nicht berücksichtigt!), nach Recycle-barem für seine aktuelle Praxis.

Die Partner-In-Crime sind sorgfältig gewählt: Poing [NO], Ensemble Mosaik, Zafraan Ensemble, Kwartludium [PL], und S.A.F.T., u.A.. Konzerte im In- und Ausland beinhalten u.a. Ultraschall Berlin, Gdanski Festiwal Muzyczny, Maerzmusik, Transmediale, Documenta.

Die erste CD Aufnahme von PHØNIX16, Dariusz Przybylski’s PASSIO FOR 12 VOICES, wurde für den FRYDERYK, den Preis der polnischen Plattenindustrie, nominiert. 2015 war das PHØNIX16 Ensemble-In-Residence bei den Figura Festspielen in Kopenhagen.

PHØNIX16 wird durch die Berliner Senatsverwaltung für Kultur und Europa gefördert.

click photo for full list

current ensemble members

We are not currently holding auditions

We are happy to receive informative materials (CV, links to video/audio online) from singers with experience in contemporary/experimental music as a soloist and in an ensemble. Please note that, due to high volume, we can not reply to every inquiry.

Gratitude

Thanks to everyone who comes hear us and supports us. Special thanks to: